Audio Optimum

Sie sind Musiker, Besitzer eines Tonstudios, Hifi Enthusiast, Audiophiler oder der klassische High Ender und legen Wert auf neutralen Klang, keinerlei Effekthascherei, Musikalität und ein geradezu herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis?

Dann sind Sie bei Audio Optimum, DEM Spezialisten aus Recklinghausen in den besten Händen!

Ihr gewünschtes Produkt ist nicht aufgeführt? Nennen Sie uns Ihre Wünsche ... wir führen das komplette Sortiment!

Stromverteiler 8-fach mit 1,6m langer, hauseigener Zuleitung

Stromkabel mit Netzfilter

Das SK-GK-NFE-FI-BW verfügt über alle wesentlichen Eigenschaften des Referenz-Netzkabels SK-GK-NFE-BW und zusätzlich über ein integriertes Spezialnetzfilter, das die HF-Unterdrückung zu tieferen Störfrequenzen hin erweitert. Die durchgehende Ferritbeschichtung des Netzkabels erreicht ihre volle Dämpfungswirkung oberhalb von 100 MHz. Im Störfrequenzbereich darunter übernimmt das integrierte Spezialnetzfilter, sodass sich eine kontinuierliche HF-Unterdrückung von 300 kHz bis in den GHz-Bereich ergibt. Im Unterschied zu konventionellen Netzfiltern ist das zweistufige Spezialnetzfilter ein 4-Leiter-System, wobei Schutzerde und Abschirmung getrennt weitergeleitet werden. Darüber hinaus ist es in einem etwa zehnfach höheren Frequenzbereich (300 kHz bis über 200 MHz) wirksam als konventionelle Netzfilter (30 kHz bis ca. 30 MHz), sodass eine Schwingneigung in Verbindung mit einem bereits im angeschlossenen Gerät eingebauten Netzfilter ausgeschlossen ist. Das SK-GK-NFE-FI-BW ist ebenfalls für eine maximale Stromstärke von 10 Ampere ausgelegt und ist somit universell sowohl für analoge und digitale Quellgeräte als auch für Leistungsendstufen oder Aktivlautsprecher einsetzbar.

In Verbindung mit unserem 4-fach, 6-fach oder 8-fach Verteiler mit sternförmiger Innenverkabelung bilden die SK-GK-NFE-FI-BW perfekte Netzverkabelungssysteme für High-End-Anlagen und Studio-Equipment, die an jeder normalen Wandsteckdose ohne Einschränkung funktionieren.

 

Biwiring Lautsprecherkabel HS4-BTP250-BA

Für die Verbindung zwischen Leistungsverstärker und Mehrwege-Lautsprecher mit passiver Frequenzweiche und Bi-Wiring-Anschluss.

Fast jeder passive Mehrwege-Lautsprecher hat heute einen Bi-Wiring-Anschluss, wobei die Sinnhaftigkeit dieses Verfahrens noch immer umstritten ist. Um das auf hohem Niveau zu testen, wählten wir einen Passivlautsprecher, der ursprünglich nicht für Bi-Wiring vorgesehen war: Tannoy Cheviot, Baujahr 1976. Die damals eingesetzten 12-Zoll Dual Concentric Treiber mit Alnico-Magnet sind bis heute über jeden Zweifel erhaben. Die Innenverkabelung der Lautsprecherboxen wurde mit Basalt-ummantelten Twisted Pairs komplett erneuert und auf den originalen Passivweichen wurden die Leiterbahnen für den Hochton- und den Tieftonzweig getrennt. Ein Paar SINCOS-MonoAmps im Breitbandbetrieb wurde abwechselnd über die 2-poligen HS4-TP250-BA mit an den Lautsprechern gebrückten Signalpfaden oder über die 4-poligen HS4-BTP250-BA mit an den Polklemmen der MonoAmps gebrückten Signalpfaden mit den Cheviots verbunden. Beide Kabelpaare waren jeweils 3,3 m lang.

Eindeutiges Ergebnis: Das HS4-BTP250-BA ist klar überlegen, womit die positive Wirkung des Bi-Wirings bewiesen ist. Zwar ist der Klangunterschied verständlicherweise nicht so groß, als wenn die beiden Cheviots mit vier SINCOS-Endstufen über phasenparallele Aktivweichen angesteuert werden, aber immer noch so deutlich, um den Mehraufwand für das 4-adrige Spezialkabel zu rechtfertigen. Das Klangbild wirkt aufgeräumter und klarer, die räumliche Abbildung ist präziser.

Das HS4-BTP250-BA besteht aus zwei Twisted Pairs mit jeweils 2 x 2,5 mm² Cu-Querschnitt, von denen jedes Paar einzeln mit Basalt ummantelt ist und beide Paare gemeinsam von einem größeren Basalt-Geflechtschlauch umschlossen werden. Damit ist sowohl eine gegenseitige elektromagnetische Beeinflussung der beiden Aderpaare als auch eine Beeinflussung von außen über hochfrequente magnetische Störfelder auf ein Minimum reduziert.

Nicht nur für modifizierte Tannoy Cheviots, sondern für alle hochwertigen Mehrwege-Lautsprecher mit Bi-Wiring-Anschluss ist das HS4-BTP250-BA das zurzeit vielleicht absolut beste Lautsprecherkabel, unabhängig vom Preis!

Für Verstärker mit einem Ausgang pro Stereokanal sind passende Adapter im Lieferumfang enthalten, um jeweils zwei Adern direkt an den Polklemmen zusammenzustecken.

NF-Kabel in XLR Ausführung XF-XM-TP75-BA

Für die symmetrische analoge Signalübertragung vom Vorverstärker zu den Aktivlautsprechern oder zu separaten Endstufen. Im Vergleich zum XF-XM-TP56-BW bringt das XF-XM-TP75-BA noch mehr Basskontrolle, eine gesteigerte musikalische Detailauflösung und eine exorbitante Räumlichkeit. Das verlustarme Grundkabel mit großem Leiterquerschnitt und geringer Kapazität zeigt ohne Basaltmantel ein extrem hochauflösendes aber auch ein wenig hektisches Klangbild. Mit dem Gewebeschlauch aus feinen Basaltfasern wird das Klangbild absolut souverän und ganzheitlich. Man gewinnt den Eindruck, dass der Vorverstärker die Aktivlautsprecher ganz unter Kontrolle hat, wobei feinste musikalische Details hörbar werden. Die Darbietung der räumlichen Wiedergabe ist einzigartig.

 

NF-Kabel in RCA Ausführung C-C-C50-BA

Für die asymmetrische oder quasisymmetrische analoge Signalübertragung zwischen Geräten mit Cinchein- und -ausgängen. Das sehr verlustarme und niederkapazitive HF-Koaxialkabel ist bis in die Steckergehäuse hinein mit einem Basalt-Gewebeschlauch ummantelt und garantiert eine lupenreine Signalübertragung. Wird das C-C-C50-BA mit dem Cinch-Ausgang des Audio Optimum NOS-DAC und dem analogen quasisymmetrischen Cinch-Eingang des NOS-DAC 2 (NOS-DAC + Vorverstärker) verbunden, ist bis ca. 2m Kabellänge kein Unterschied hörbar gegenüber dem im NOS-DAC 2 eingebauten, identischen DA-Wandler, der intern mit nur wenigen cm kurzen Leiterbahnen mit dem Eingang des analogen Vorverstärkers verbunden ist! Kein anderes Cinch-Kabel – auch nicht mit weniger als 0,5m Länge – konnte diesen ultimativen Test bisher bestehen.

NOS DAC 2 (Premium Dac Non Oversampling mit Vorverstärker)

Als eine Kombination aus Non Oversampling DA-Wandler und Vorverstärker mit symmetrischem Kabeltreiber und fernsteuerbarem Lautstärkesteller ist der Audio Optimum NOS-DAC 2 die ideale Ergänzung zu unseren Aktivlautsprechern, um diese auf gleich hohem Niveau anzusteuern. Zusätzlich steht ein Kopfhörer-Ausgang höchster Qualität zur Verfügung.

Der NOS-DAC 2 ist für kürzeste Signalwege bis an die Grenze des technisch Machbaren miniaturisiert. Die Spannungsversorgung ist mit integrierten Schaltspannungswandlern realisiert, denen sowohl primär- als auch sekundärseitig Filterketten höherer Ordnung zur Ripple-Unterdrückung vor- bzw. nachgeschaltet sind. Die Ausgangsspannungen (±15V für Preamp / ±5V für DAC / +5V für Steuerung) sind nach den Sekundärfiltern so glatt und stabil, wie es mit schwingungsanfälligen Längsreglern kaum zu erreichen ist. Die Anbindung an das 230V-Netz erfolgt über ein unter EMV-Gesichtspunkten optimiertes 12V-Linearnetzteil.

Der Non Oversampling DA-Wandler entspricht dem Audio Optimum NOS-DAC, verfügt aber zusätzlich über drei umschaltbare SPDIF-Eingänge, die wahlweise coaxial (75Ω-Cinch) oder symmetrisch (110Ω-XLR) ausgeführt sein können. Weiterhin ist das analoge Rekonstruktionsfilter für verschiedene Samplingfrequenzen manuell umschaltbar, um sowohl für 44,1kHz (Audio-CD) als auch für 48kHz (Digital-Rundfunk) und ≥88,2kHz (Audio-DVD) einen linearen Frequenzgang bis 20kHz ohne das klangverfälschende Oversampling mit Digitalfilter zu realisieren.

Für den Anschluss einer analogen Quelle steht ein symmetrischer analoger Eingang mit XLR-Buchsen zur Verfügung, der wahlweise auch mit Cinch-Buchsen für eine quasisymmetrische Signalübertragung bestückt werden kann. Mit zwei symmetrischen Eingangsstufen, die nur die Spannungsdifferenzen zwischen den beiden Innenleitern und den beiden Abschirmringen verstärken, entsteht keine sonst übliche Masseschleife zwischen den Stereokanälen, sodass die quasisymmetrische Signalübertragung bei nicht zu langen Cinchkabeln annähernd die gleiche Signalübertragungsqualität aufweist wie die echte symmetrische Signalübertragung.  

Der Vorverstärker ist vollständig DC-gekoppelt, verfügt über eine aktive Offset-Kompensation und ist mit integrierten Doppel-OPs aufgebaut, die sich nach vielen Hörversuchen als die klanglich besten erwiesen haben. Beliebig aufwendige Schaltungen mit Einzeltransistoren oder Elektronenröhren können die Klangqualität dieser OPs nicht erreichen oder gar übertreffen, sondern führen lediglich zu einer größeren Störanfälligkeit aufgrund längerer Signalwege. Entgegen der landläufigen Meinung, dass eine symmetrische Ausgangsstufe extrem niederohmig sein sollte (was tatsächlich nur für sehr lange Kabel notwendig ist), wird auf zusätzliche Impedanzwandler verzichtet. Was nicht im Signalweg liegt, kann auch nichts verfälschen. Die komplementären Ausgangssignale A+ und A- sind über jeweils 47Ω direkt mit den Ausgängen eines integrierten Doppel-OPs verbunden. Bleibt die Kabellänge zu den Aktivlautsprechern unter 10m (wobei selbst 20m bei niederkapazitiven Kabeln kein Problem darstellen), ist das die klanglich absolut beste Lösung.

Als Lautstärkesteller kommt das klassische ALPS-Motorpotentiometer zum Einsatz, das im Unterschied zu elektronischen Lautstärkestellern keine Klangbeeinflussung zeigt und über eine in der Praxis völlig ausreichende Genauigkeit (Kanalgleichheit) verfügt. Die Fernbedienung weist eine Besonderheit auf. Sie verwendet keine digitalen Codes (was zu nervigen Verzögerungen führt), sondern arbeitet mit Pulsbreitenmodulation, sodass sich das Motorpotentiometer verzögerungsfrei und in fein dosierbaren Schritten einstellen lässt.

Der Kopfhörer-Ausgang wird von einem DC-gekoppelten schnellen Transimpedanzverstärker mit aktiver Offset-Kompensation angesteuert. Der Spannungshub ist ausreichend, um Kopfhörer von 30Ω bis 600Ω Impedanz voll auszusteuern. Eine saubere SPDIF-Quelle vorausgesetzt, kann der Transimpedanzverstärker in Verbindung mit dem NOS-DAC die besten Kopfhörer der Welt noch präziser antreiben, als dies mit beliebigen anderen Kopfhörerverstärkern bisher möglich war.

Sowohl für die Ansteuerung von Aktivlautsprechern als auch für den Betrieb von Kopfhörern bietet der Audio Optimum NOS-DAC 2 ein Klangniveau, das unabhängig vom Preis kaum zu übertreffen sein dürfte.

 

Abo-Formular

©2020 Audition 6. Erstellt mit Wix.com